//-->

Das richtige Werkzeug

 Lese mehr rund ums Aquascaping:



Um gutes Handwerk zu vollbringen braucht man auch das richtige Werkzeug - so auch beim Einrichten, Neubepflanzen und bei der Pflege von Aquascapes. Pinzetten unterschiedlicher Ausführungen erleichtern einem die Arbeit, sei es mit dem Setzen von filigranen Pflanzen - besonders an Stellen, an die man mit den meist zu dicken Fingern schlecht hinkommt - oder dem Einpflanzen von Stängelpflanzen sowie Polstern frischer Bodendecker. Auch wenn sich ein einzelner Stängel aus einem schönen Busch gelöst hat, kann man diesen mit einer langen Pinzette wieder an seinen ursprünglichen Standort bringen, ohne dass man großartig Angst um die Beschaffenheit des ganzen Busches haben muss - ich benutze für solche Zwecke die gerade Borneo Wild Pinzette 18, die mitunter dafür ausgesprochen gut geeignet ist.

Für ganz feine Arbeiten, wie die Entfernung kleiner Algenfäden aus Moosen oder polsterbildenden Pflanzen sowie das Einpflanzen kleiner filigraner Stängel, habe ich sehr kurze und spitze Pinzetten. Auch eignen sich diese Pinzetten sehr gut dafür einzelne, nicht in Position zu haltende und mit einer Schere zu schwer zu erreichende Hemianthus callitrichoides 'Cuba' Triebe abzuknipsen. Mit einer leicht gebogene Pinzette kommt man in jede noch so schwer zu erreichende Ecke und löst Aufgaben in schwierigen Situationen. Eine etwas grobere abgewinkelte Pinzette ist besonders gut geeignet um neu erworbene Topfpflanzen, bei denen man nicht die gesamte Steinwolle entfernen möchte, sicher zu platzieren.
 
Neben einem Tool wie dem Sand Flattener (um seinen Bodengrund in Form zu halten,) sollte ebenso eine ausreichendes Sortiment an guten scharfen Scheren zum Equpiment gehören: um Stängelpflanzen zurecht zu scheiden oder schöne Büsche zu kreieren werden sie euch im Laufe der Zeit gute Dienste erweisen. Neue Pflanzen müssen erst bearbeitet werden: um Steinwolle bei Topfpflanzen zu kürzen benutze ich eine gewöhnliche Haushalts- oder Bastelschere. Dies schont zum einem die teureren Tools  zum anderen reicht so eine Schere für diese Zwecke aus. Zum "Shapen" (in Form bringen) benutze ich dann mein Sortiment an guten Scheren: den sogenannten "Wave-Cutter" benutze ich bei vielen Arbeiten besonders im Vordergrund: Perlkraut - Cutting Deluxe. Für aufwändige Schnibbelarbeit an Moosen oder STängelpflanzen benutze ich den Spring-Cutter. Bei anderen Aktionen greife ich zu Scheren diversen Längen und Formen. Wie man Stängelpflanzen ein richtig schönes buschiges Aussehen verleihen kann, wird in einem Artikel im FlowgrowAquascapingNetwork (FAN) gezeigt: Stängelpflanzen in Form bringen.

Beim Kauf von neuen Tools achte ich darauf, dass diese Rostfreiheit und gute Handhabung gewähleisten. Wenn man die Möglichkeit hat sollte man Scheren und Pinzetten verschiedener Ausführungen und Marken einmal in die Hand nehmen und direkt vergleichen. - man spürt sofort leichte Unterschiede. Qualität hat  leider wie immer seinen Preis, aber dennoch: der Spaß beim Scapen und das daraus resultierende Ergebnis macht den Materialeinsatz eindeutig wieder wett. Meine Tool-Sammlung wird daher weiterhin mit hochwertigem Equipment aufgewertet.
Kostenloser Counter
seit 27.01.2008


Kostenloser Counter


Copyright © 2008 - 2010 by fischeversenken.de.tl - Kontakt - Impressum
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=